allgemeine Bedingungen

allgemeine Bedingungen DANTECO INDUSTRIES B.V.

TEIL I: Allgemeine Bestimmungen
Artikel 1 – Begriffsbestimmungen
DANTECO INDUSTRIES: Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung Danteco Industries BV mit Sitz in Rotterdam, Niederlande.
Vereinbarung: eine Vereinbarung zwischen DANTECO INDUSTRIES und (eine oder mehrere) Kunde(n) für die Verkauf, Reparatur oder Vermietung von DANTECO INDUSTRIES von einem oder mehreren Tankcontainern, Containern oder anderen Gütern oder Dienstleistungen abgeschlossen, wie in der Auftragsbestätigung entworfen von DANTECO INDUSTRIES festgelegt.
Kunde: die Partei / Parteien der Vereinbarung abgesehen von DANTECO INDUSTRIES.
Güter: alle Tank-Containern, Container oder Güter für die Verkauft, Vermietung oder Reparatur oder Verpachtung durch DANTECO INDUSTRIES an oder für den Kunden und auch alle Dienstleistungen, die von DANTECO INDUSTRIES an den Client erbracht werden sollten.
Parteien: DANTECO INDUSTRIES und Kunde.
Höhere Gewalt: werden Umstände verstanden, die die Erfüllung des Vertrages verhindern und nicht auf eine der Parteien angerechnet werden können. Umstände, die höherer Gewalt für DANTECO INDUSTRIES darstellen, umfassen unter anderem, in jedem Fall: Handlungen oder Unterlassungen der Personen, deren Danteco Industries bei Durchführung der Vereinbarung bedient; Unangemessenheit oder Mangelhaftigkeit der Güter, die DANTECO INDUSTRIES bei Durchführung der Vereinbarung bedient; eine dritte Partei, die eine oder mehr Rechte gegen den Kunden, Ausübung durch einen Dritten von einem oder mehreren Rechten gegenüber dem Verbindungspartner, ob/oder nicht im Hinblick auf einen Mangel des Kunden bei Durchführung der Vereinbarung, die zwischen dem Kunden und dem Dritten geschlossen wurde; Streik; Betriebsunterbrechungen; Erkrankung (en); Einfuhr-, Ausfuhr- und Durchfuhrverbote; Maßnahmen der Regierungen oder anderer befugter Organe; Verkehrsprobleme; unvorhergesehene technische Umstände; die Nichterfüllung von Verpflichtungen von DANTECO INDUSTRIES Lieferanten und / oder Unterlieferanten; Boykott bei DANTECO INDUSTRIES oder deren Zulieferern, Wetterbedingungen; natürlichen und / oder Atomkatastrophen ; Aufruhr; Feuer, Krieg Gefahr, Krieg und Kriegsdrohung.

Artikel 2 – Anwendbarkeit
2.1 Alle Angebote von DANTECO INDUSTRIES und auch alle Vereinbarungen mit DANTECO INDUSTRIES werden durch diese Allgemeinen Bedingungen bestimmt. Wünscht der Kunde andere allgemeine Bedingungen, DANTECO INDUSTRIES widerspricht hiermit ausdrücklich solchen Bedingungen.
2.2 Im Fall irgendeiner Abweichung zwischen der Vereinbarung und dieser Allgemeinen Bedingungen, dann ist Vereinbarung maßgebend.
2.3 Änderungen und Ergänzungen der Verinbarung und diese allgemeinen Bedingungen sollten nur schriftlich vereinbart werden.
2.4 Falls sich eine Bestimmung dieser allgemeinen Bedingungen als ungültig erweist, diese unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung, die der unwirksamen Bestimmung von ihrem Sinn sehr nahe kommt, ersetzt wird.
Die Parteien müssen gegebenenfalls Beratungen über den Text für diese neue Bestimmung aufnehmen. Die etwaige Unwirksamkeit einer Bestimmung der Allgemeinen Bedingungen wird die Gültigkeit und die Anwendbarkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berühren.

Artikel 3 – Angebote
3.1 Ein Angebot von DANTECO INDUSTRIES nie auf DANTECO INDUSTRIES als verbindlich betrachtet wird, und als Folge ist DANTECO INDUSTRIES zum Widerruf des Angebots berechtigt, und zwar unabhängig davon, ob eine Frist zur Abnahme des Angebots gesetzt wurde. Auch nach Abnahme ist immer noch ein Widerruf möglich, vorausgesetzt, dass er unmittelbar wirksam wird.
3.2 Jedes Angebot von DANTECO INDUSTRIES steht unter dem Vorbehalt, dass die angebotenen Gütern lieferbar / verfügbar (zur rechten Zeit) sind.
3.3 DANTECO INDUSTRIES Angebot gilt nur für die Kunden, denen es gemacht wurde und wird nur für die Gültigkeitsdauer gelten.

AArtikel 4 – Vereinbarung
4.1 Sollte DANTECO INDUSTRIES ein Angebot in schriftlicher Form abgeben, kommt die Vereinbarung nur zu Stande, nachdem DANTECO INDUSTRIES der Annahmebestätigung des Kunden in schriftlicher Form innerhalb der Gültigkeitsdauer erhalten hat, sofern DANTECO INDUSTRIES nicht später das Angebot widerruft, in Übereinstimmung mit den Bestimmungen in Artikel 3.1 dieser Bedingungen.
4.2 DANTECO INDUSTRIES ist berechtigt (aber nicht verpflichtet), die mündliche und / oder später erhielte Annahme anzuerkennen, als ob sie schriftlich und / oder zur rechten Zeit vorgenommen wurde.
4.3 Sollte DANTECO INDUSTRIES ein Angebot in einer anderen Art und Weise als in Schriftlicher Form abgeben, wird die Vereinbarung zur Stande nachdem DANTECO INDUSTRIES der Auftragsbestätigung des Kunden erhalten hat.

Artikel 5 – Preis
5.1 Alle Preise / Taife von DANTECO INDUSTRIES erwähnt, und zwischen den Parteien vereinbarten sind ohne der gesetzlich vorgeschriebenen Umsatzsteuer und alle anderen zusätzlichen Kosten, einschließlich, ohne Einschränkung, alle Entschädigungszahlungen an Dritte, Steuern, Zuschläge, Einfuhrzölle, Abgaben und ihre Erhöhungen, die sich alle zu Lasten des Kunden gehen. Die Kosten im Zusammenhang mit Verkehr, Beladen und Entladen gehen auch vollständig zu Lasten des Kunden.
5.2 Im Falle einer Erhöhung von einem oder mehreren Kosten-Preis-Komponenten nach dem Abschluss der Vereinbarung (wie, jedoch nicht abschließend, Grundstoffpreise und Löhne, Wechselkurse oder Steuern und / oder Verbrauchsteuern), ist DANTECO INDUSTRIES zu einer entsprechenden Erhöhung des ursprünglichen Preises berechtigt.
5.3 Im Falle, dass die Parteien keine Preise / Tarife vereinbart haben, gelten die Standard-Preise / Tarife von DANTECO INDUSTRIES am Tag des Vereinbarungsabschlusses verwendet.

Artikel 6 – Lieferung
6.1 Sofern nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes zwischen den Parteien vereinbart ist, erfolgt die Lieferung der Ware ab Werk und gehen alle Gefahren auf den Käufer über mit der Bereitstellung der Ware von DANTECO INDUSTRIES. Die Verfügbarkeit der Waren wird von DANTECO INDUSTRIES mindestens fünf Werktage im Voraus angekündigt werden.
6.2 Wenn ausdrücklich und schriftlich vereinbart wurde, dass DANTECO INDUSTRIES für den Transport der Waren sorgt, ist der Kunde verpflichtet, rechtzeitig in schriftlicher Form DANTECO INDUSTRIES allen notwendigen Versand-und Lieferanweisungen zuzustellen. Der Kunde muss ausreichenden Entladeeinrichtungen an der Lieferadresse veranlassen.
6.3 Der Kunde muss die gelieferten Sachen sofort nach Bereitstellung/ Anlieferung in Empfang zu nehmen. Kommt der Kunde dieser Verpflichtung(en) nicht nach innerhalb eine angemessene Frist, die entstehenden Schäden, Verluste und Kosten einschließlich, ohne Einschränkung, Verzögerungsschaden und (mögliche) Mehraufwendungen für DANTECO INDUSTRIES gehen zu Lasten des Kunden. Wenn innerhalb von 24 Stunden nach der Verfügbarkeit / Anlieferung, der Kunde nicht die Waren in Empfang genommen hat, ist DANTECO INDUSTRIES berechtigt, für Gefahr und Rechnung des Kunden, die Waren selbst auf Lager zu nehmen oder bei einem Spediteur einzulagern.
6.4 Die Lieferzeiten von DANTECO INDUSTRIES angegeben nur als Orientierung zu verstehe. Aus solchen Angaben, kann der Kunde keine Rechte herleiten.
6.5 DANTECO INDUSTRIES ist berechtigt, die Waren in Raten zu liefern. In diesem Fall ist DANTECO INDUSTRIES ermächtigt, getrennte Rechnungen zu senden, und der Kunde ist verpflichtet, diese Rechnungen zu bezahlen, als ob die Rechnungen für separate Vereinbarungen waren.
6.6 Die Lieferung an die Partei, an die DANTECO INDUSTRIES die Ware zum Nutzen des Kunden liefert und daher auch an die Partei, die die Ware für den Kunden abholt oder anderweitig die Ware für den Kunden in seine Besitz übernehmt, wird als Lieferung an den Kunden betrachtet. Wenn die erforderlichen Angaben nicht vom Kunde zur Verfügung gestellt werden oder nicht rechtzeitig gestellt werden, oder unrichtig gestellt werden, und als Folge zu eine Falschlieferung führen, wird diese Falschlieferung nur auf Risiko und Kosten des Kunden stehen.

Artikel 7 – Zahlung
7.1 Zahlung aller vom Kunden geschuldeten Beträge an DANTECO INDUSTRIES muss innerhalb 14 Tage nach Rechnungsdatum erfolgen. Die Zahlung kann sowohl in bar und per Überweisung erfolgen. Im Falle der Zahlung durch eine Bank, muss der Rechnungsbetrag einem Bankkonto von DANTECO INDUSTRIES innerhalb von vierzehn Tagen nach Rechnungsdatum gutgeschrieben werden.
DANTECO INDUSTRIES hat das Recht, alles, was er dem Kunden, egal aus welchem Grund, schuldet, gegen das, was der Kunde DANTECO INDUSTRIES schuldet, aufzurechnen. Auf der anderen Seite, der Kunde hat dieses Recht zur Aufrechnung nicht. Der Kunde kann einen Zahlungsaufschub nicht berufen.
7.2 Wenn die Verinbarung die Zahlung duch Akkreditiv einräumt, muss der Kunde ein unwiderrufliches und bestätigtes Dokumentenakkreditiv vor dem vereinbarten Termin eröffnen, die von einer Bank bezeichnet von DANTECO INDUSTRIES, für den gesamten Betrag des Kaufpreises zu bezahlen ist, gegen Übergabe der Dokumente bezeichnet von DANTECO INDUSTRIES, sofern nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart worden ist.
7.3 DANTECO INDUSTRIES ist immer berechtigt, Vorauszahlung oder Sicherheit für die Zahlungen (noch) nicht vom Kunden vorgenommen, einzufordern. Bis der Kunde diese Anforderungen erfüllt, DANTECO INDUSTRIES berechtigt ist, die Ausführung der Vereingung auszusetzen.
7.4 Bei verspäteter oder unvollständiger Zahlung, der Kunde gerät nach Fälligkeit automatisch in Verzug und schuldet DANTECO INDUSTRIES, neben der Kapitalbetrag, ab dem Fälligkeitsdatum bis zum Tag der Zahlung, Verzugszinsen in Höhe von 1 Prozent (oder EUR 50,00 ohne Mehrwertsteuer, je nachdem, welcher Wert höher ist) pro Monat und alle außergerichtlichen Inkassospesen (mindestens 15% des zu fordernden Betrags, bei einem Mindestbetrag von EUR 500,00 ohne Mehrwertsteuer).
7.5 Zahlungen des Kunden werden zuerst von geschuldeten Kosten und Zinsen (in dieser Reihenfolge) und anschließend vom Kapitalbetrag abgezogen. Zahlungen werden zuerst für die Bezahlung des ältesten ausstehenden Kapitalbetrages verwendet.
7.6 Die Zahlungen müssen in Euro erfolgen, außer wenn die Parteien ausdrücklich schriftlich anderslautendes vereinbart haben.

Artikel 8 – Risiko, Versicherung
8.1 Wer DANTECO INDUSTRIES Grundstücken, Gebäuden oder anderen Orten – einschließlich Fahrzeuge, Materialien usw.- betritt, muss so tun auf ihre / seine eigene Gefahr. Der Kunde hat dafür zu sorgen, dass diese an alle betroffenen Personen, die im Namen und für Rechnung oder durch Bestellung des Kunden handeln, im Voraus mitgeteilt sind. Darüber hinaus müssen die oben genannten Personen die dort geltenden Anforderungen und / oder Anweisungen, die möglicherweise von den zuständigen Behörden und / oder DANTECO INDUSTRIES gegeben werden konnen, folgen.
8.2 Auf seinen Kosten, soll der Kunde die Waren ordentlich versichern und versichert halten, insoweit als sie nicht unbestritten Eigentum des Kunden geworden sind, gegen Feuer, Diebstahl, Beschädigung, Verlust und alle anderen normale Gefahren oder Gefahren die als wünschenswert erachtet sind, in Anbetracht des Kontexts (einschließlich, ohne Einschränkung – vorausgesetzt, dass sie unter üblichen Bedingungen versicherbar sind- Streik, allgemeine Risiken und möglicherweise auch Kriegsrisiken).
8.3 Unbeschadet seiner Verpflichtung in Artikel 8.2, wird der Kunde, auf seine Kosten, eine angemessene Versicherung zur Deckung seiner und Danteco Industries Haftung abschließen und aufrechterhalten für Schäden, die durch oder mit der Ware und / oder Fracht darin verursacht waren(einschließlich Feuer Schäden und Folgeschäden), in denen die Versicherungsrückgriff gegen DANTECO INDUSTRIES ausgeschlossen ist.
8.4 Der Kunde wird auf Anfrage bei Inspektionen zu DANTECO INDUSTRIES die Versicherungsverträge im Sinne von Artikel 8.2 und 8.3 bezeichnet, und Nachweis dass die Prämie rechtzeitig gezahlt wurde, verfügbar machen. Der Kunde garantiert, dass DANTECO INDUSTRIES wurde als Begünstigter in Art.8.2 und 8.3 bestimmten Versicherung (en) mitgesichert und dass die Versicherer haben aud das Rückgriffsrecht gegenüber DANTECO INDUSTRIES verzichtet, die in der gleichen Versicherungsvertrag mitversichert ist. Der Kunde garantiert weiterhin, dass die Änderungen und / oder Aussetzungen dieser Versicherung / Versicherungen werden im Voraus, zu DANTECO INDUSTRIES durch die Versicherungsvermittlern des Kunden schriftlich mitgeteilt werden.
8.5 Kommt der Kunde seinen Verpflichtungen, in Artikel 8.2 und 8.3 genannten, nicht nach aus welchem Grund und bleibt diese Situation weiterhin bestehen nach DANTECO INDUSTRIES Aufforderung zur Beseitigung, ist DANTECO INDUSTRIES berechtigt, alle erforderlichen und/oder gewünschten Versicherungen nehmen im Namen und auf Rechnung des Kunden abzuschließen.
8.6 Alle Kosten und Gebühren im Zusammenhang mit Versicherungen, die DANTECO INDUSTRIES für oder auf Antrag des Kunden abschließt, weden zu Lasten des Kunden gehen.

Artikel 9 – Spezifikationen, Anforderungen, Garantien
9.1 DANTECO INDUSTRIES garantiert nicht, dass die Waren für die Verwendungszweck geeignet sind oder anderweitig, außer wenn ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde, dass die Waren für die vorgesehene Verwendung geeignet sind. Der Kunde ist dann verpflichtet, ausdrücklich in schriftlicher Form die Verwendung der Ware anzugeben.
9.2 Vor der Auslieferung der Ware soll der Kunde DANTECO INDUSTRIES schriftlich informieren über alle (gesetzliche) geltenden Bestimmungen und alle (anderen) geltenden Anforderungen, die in Bezug auf die Waren in Anbetracht des Zwecks, des Orts und der Umstände gelten werden.
9.3 DANTECO INDUSTRIES müssen nur dafür sorgen, dass die Waren nach den Abmessungen, Maschinen, Eignung, Anforderungen, Prüfungen, Zertifizierungen, Sicherheitsbestimmungen und andere Anforderungen, die schriftlich zwischen den Parteien vereinbart worden waren, entsprechend sind.
9.4 Im Falle, dass die Waren nicht nach den vereinbarten Bestimmungen, wie in Artikel 9.3 bestimmt, entsprechend sind, ist DANTECO INDUSTRIES verpflichtet, nach seiner Wahl, der Mangel zu reparieren oder dem Kunden den gezahlten Preis zurückzuerstatten in Bezug auf den betreffenden Waren. DANTECO INDUSTRIES ist nicht verpflichtet, denjenigen weiteren Schäden, Verluste oder Kosten zu ersetzen.
9.5 DANTECO INDUSTRIES ist nicht verpflichtet, weiteren Garantien abgesehen von die Garantien, die schriftlich zwischen den Parteien vereinbart wurden, abzugeben.

Artikel 10 – Beschwerden
10.1 Bei Lieferung der Ware muss der Kunde die Waren unverzüglich überprüfen, ob sie dem Vertrag entsprechend sind und muss jeden Defekt festgestellt an DANTECO INDUSTRIES sofort melden und schriftlich bestätigen, andernfalls gilt die Ware als vertragsgemäß geliefert, und der Kunde ist nicht in der Lage, jeden Anspruch im Zusammenhang mit einer Mangel (n) gegen DANTECO INDUSTRIES durchzusetzen.
10.2 Mängel, die zum Zeitpunkt der Lieferung der Ware unsichtbar sind, mussen gemeldet werden und schriftlich vom Kunden bestätigt werden innerhalb von 24 Stunden nach der Lieferung an DANTECO INDUSTRIES, andernfalls gilt die Ware als vertragsgemäß geliefert und der Kunde ist nicht in der Lage, jeden Anspruch im Zusammenhang mit einer Mangel (n) gegen DANTECO INDUSTRIES durchzusetzen.
10.3 Solange der Kunde nicht (noch nicht) Eigentümer der Ware ist (Eigentumsvorbehalt oder Verpachtung von DANTECO INDUSTRIES), ist er verpflichtet, die Ware als Schuldner vorsichtig zu behandeln. Während dieser Zeit ist der Kunde verpflichtet, DANTECO INDUSTRIES sofort nach Entdeckung des Mangels (en) und / oder der Beschädigung der Ware mündlich und schriftlich zu informieren.
10.4 Die Waren dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von DANTECO INDUSTRIES nicht an DANTECO INDUSTRIES zurückgegeben werden.

Artikel 11 – Verjährung
Jede Aktion / Anspruch gegen DANTECO INDUSTRIES wird, wenn nicht innerhalb von 13 Monaten von ihrer Entstehung Klage gegen den Versicherer erhoben wird, erlöschen.

Artikel 12 – Haftung, Schäden
12.1 DANTECO INDUSTRIES haftet nicht für Schäden oder Kosten, außer im Fall von Vorsatz oder bewusste Fahrlässigkeit.
12.2 Falls und wenn DANTECO INDUSTRIES haften sollte,wird die Haftung dann ausschließlich auf die Verpflichtung zur Erstattung des Betrages für die relevante Leistung, in Übereinstimmung mit der Vereinbarung, erstrecken oder nach seiner Wahl.
12.3 Falls und wenn die Waren nicht mehr neu (gebrauchten Waren) sind, DANTECO INDUSTRIES soll diese Waren in dem Zustand in dem sie sich befinden,-und wie und wo sie sich befinden- verkaufen (“wie sie ist, wo sie ist”), in der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses ohne DANTECO INDUSTRIES Garantie dafür abzugeben in Verbindung mit Verwertbarkeit, Angemessenheit, Verkäuflichkeit, oder Eignung für die relevanten Waren für jeden Zweck.
12.4 DANTECO INDUSTRIES haftet nie für Folgeschäden, Handelsverlust und / oder immaterielle Verlust jeglicher Art, die auf jeden Fall Schäden für Betriebsunterbrechung, Gewinnverlust, Einkommensverlust oder Verlust der Nutzung des Kunden, beinhalten werden.

Artikel 13 – Ort der Reparaturarbeiten
Jede Reparatur oder Ersatz der Waren wird in DANTECO INDUSTRIES Depot durchgeführt, oder wenn DANTECO INDUSTRIES dies wünscht, an der Stelle, wo die Waren sich tatsächlich befinden.

Artikel 14 – Entschädigung
Der Kunde stellt DANTECO INDUSTRIES von allen Ansprüchen Dritter frei, falls Dritter solche Ansprüchen gegenüber DANTECO INDUSTRIES geltend machen oder erwerben, die direkt oder indirekt aus der Vereinbarung entstehen im Zusammenhang, unabhängig davon, ob die Schäden durch DANTECO INDUSTRIES eigenes Handel oder durch anderen verursacht worden.

Artikel 15 – Aussetzung, Beendigung und Rücknahme
15.1 In den folgenden Fällen ist DANTECO INDUSTRIES berechtigt, die Einhaltung ihrer Verpflichtungen aufgrund dieser Vereinbarung auszusetzen oder die Vereinbarung (en) mit dem Kunden zu lösen, unbeschadet ihres Anspruchs auf ordnungsgemäße Erfüllung des Kunden:
a. Falls der Kunde nicht den von ihm zu zahlenden Betrag zu DANTECO INDUSTRIES begleicht;
b. Falls, trotz einer Nachfrage zu diesem Zweck von DANTECO INDUSTRIES, der Kunde keine andere Bestimmungen der Vereinbarung nicht vollständig, nicht fristgerecht oder nicht ordnungsgemäß durchführt, oder nicht, oder unter Verstoß davon Handlungen vornimmt;
c. Falls sich Umstände seitens des Kunden ergeben, die nach Meinung der DANTECO INDUSTRIES, zu einer wesentlichen Verschlechterung der Risiko führen können und / oder die normale Abwicklung der Vereinbarung entgegenstehen können;
d. Falls der Kunde, freiwillig oder unfreiwillig, die Liquidation, vollständigem oder teilweisem Beendigung, Verlagerung außerhalb der Niederlande oder der Verkauf des Unternehmens beschließt oder – falls der Kunde eine natürliche Person ist – falls der Kunde stirbt oder verhaftet oder inhaftiert ist;
e. Falls der Kunde einenVergleich mit seinen Gläubigern trifft oder zustehenden Forderungen gegen Dritte nicht bezahlt oder falls ein Zahlungsaufschub oder der Liquidation von ihm oder in seinem Namen beantragt wurde;
f. Falls die gesamte oder einen Teil der Vermögenswerte und / oder Eigentumsrechte des Kunden gepfändet werden, ob einschließlich die Waren, oder, falls die Waren von den Behörden eingezogen werden;
g. Falls der Kunde die Verfügungsgewalt über seine Vermögensbestandteile vollständig oder teilweise verliert, oder eine Genehmigung oder eine Registrierung für die Erfüllung seiner Berufs-oder Geschäftstätigkeit zurückgenommen ist;
h. Falls die Sicherheitsinteressen durch den Kunden und / oder Dritte gewährleistet, in DANTECO INDUSTRIES Meinung, nicht mehr ausreichend sind, und der Kunde/Dritte im Namen des Kunden nicht innerhalb eines Monats nach Zugang der Mitteilung von DANTECO INDUSTRIES, eine sonstige Sicherheit zur Zufriedenheit der DANTECO INDUSTRIES stellt oder, ob durch persönliche Sicherheitsinteressen oder Sicherheiten;
i. Falls vor oder zum Zeitpunkt des Abschlusses der Vereinbarung der Kunde oder Dritte in Namen des Kunden unrichtige oder unvollständige Erklärungen oder Angaben mitgeteilt haben, insoweit als der genannten Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit oder Verschweigen sind von solcher Art, dass DANTECO INDUSTRIES die Vereinbarung nicht geschlossen hätte oder nicht unter den gleichen Bedingungen, hätte DANTECO INDUSTRIES die wirkliche Situation gewusst;
j. Falls die Waren Schäden, die nicht durch Versicherungen ausgeglichen sind, erlitten haben. Im Falle einer solchen Kündigung muss der Kunde alle daraus ergebende Schäden zahlen und auch zum DANTECO INDUSTRIES alles, was der Kunde geschuldet gewesen wäre im Rahmen der Vereinbarung zahlen, wenn der Vereinbarung nicht gekündigt wurde.
15.2 Wenn ein Umstand, wie die in Artikel 15.1 gennanten, auftritt, ist der Kunde nicht mehr berechtigt, die Waren zu verwenden. In einem solchen Fall DANTECO INDUSTRIES ist berechtigt, die Waren in Besitz zu nehmen. Die Kosten dafür gehen zu Lasten des Kunden. Der Kunde wird DANTECO INDUSTRIES sofort auf dessen Wunsch über den Ort, an dem die Waren vorhanden sind, informieren.
15.3 Falls der Kunde den von ihm zu zahlenden Betrag nicht begleicht oder auf andere Weise in Verzug ist, oder eine der Situationen, die in den vorstehenden Absätzen genannten, auftritt, müssen alle fälligen Beträge an DANTECO INDUSTRIES auf einmal bezahlt werden.
15.4 Die Rechte der DANTECO INDUSTRIES in den Artikeln 15.1, 15.2 und 15.3 dargelegt stehen dem Kunden nicht. Der Kunde verzichtet auf sein Recht, vor Verainbarung auf jedem Untergrund zurückzutreten.

Artikel 16 – höhere Gewalt
16.1 Wenn als Folge von höherer Gewalt die Parteien oder einer der Parteien ihre / seine Verpflichtungen nicht erfüllen können , wird die Erfüllung dieser Verpflichtungen für die Dauer der höheren Gewalt ausgesetzt.
16.2 Wenn der Zustand der Höheren Gewalt einen Monat gedauert hat, ist jede der Parteien berechtigt, der Vereinbarung insgesamt oder teilweise durch einen eingeschriebenen Brief mit Rückschein oder schriftlich, zu beenden, ohne daß es in diesem Fall eine Schadenersatzpflicht oder eine bestehende andere Zahlung aufgrund dieser Beendigung gibt. All dies gilt unbeschadet der Verpflichtung des Kunden zur Zahlung für DANTECO INDUSTRIES erbrachte Leistung.
16.3 Die Parteien werden sich gegenseitig über eine (mögliche) Situation der höherer Gewalt schriftlich so schnell wie möglich informieren.

Artikel 17 – Unteilbarkeit, Übertragung von Rechte / Pflichten
17.1 Die Pflichten der Kunden im Rahmen der Vereinbarung und / oder die Allgemeinen Bedingungen sind unteilbar. Wenn DANTECO INDUSTRIES Dritte beauftragt, dann wird jeder dieser anderen Parteien gesamtschuldnerisch gegenüber DANTECO INDUSTRIES haften für die Erfüllung der Verpflichtungen, einer dieser Personen aufgrund oder im Rahmen der Vereinbarung und / oder die Allgemeinen Bedingungen und DANTECO INDUSTRIES könen die Ganze von jedem von ihnen sammeln.
17.2 DANTECO INDUSTRIES ist stets berechtigt, im Rahmen der Vereinbarung all ihre Rechte und/oder Pflichten auf Dritte abzutreten oder zu übertragen und auch Sicherheitsinteressen über solche Rechte zugunsten eines Dritten zu bestellen. Der Kunde zur die genannten Rechte nicht berechtigt, es sei denn DANTECO INDUSTRIES hatte zuvor seine schriftliche Einwilligung zu diesem Zweck erteilt.

Artikel 18 – Adresse
18.1 Der Kunde garantiert, dass DANTECO INDUSTRIES hat seine richtige Adresse. Der Kundeist verpflichtet, jede Änderung dieser Angaben unverzüglich schriftlich DANTECO INDUSTRIES zu kommunizieren. Die letzte Adresse des Kunden als schriftlich vom Kunden angegeben, gilt als richtig. Wenn eine Benachrichtigung gesendet ist DANTECO INDUSTRIES kann auf diese, ohne dass eine weitere Überprüfung erforderlich ist, verlassen.
18.2 Wenn der Kunde diese Adresse nutzt, oder mehrere Adressen angegeben hat oder (auch) seine Korrespondenz von einer anderenAdresse als der angegebenen Adresse führt, DANTECO INDUSTRIES kann jede dieser Adressen als Adresse des Kunden betrachten.

Artikel 19 – Ansprüchen von Dritten
Alle Entschädigungen und Haftungsbeschränkungen durch DANTECO INDUSTRIES vereinbart, gelten auch zugunsten der Mitarbeiter und Subunternehmer.

rtikel 20 – Sonstiges
20.1 Die Bestimmungen in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen berühren nicht das Recht, Anspruch, Leistung, Mittel, oder die Verteidigung zur DANTECO INDUSTRIES Verfügung gemäß einer anderen Bestimmung oder aus einem anderen Grund.
20.2 Jeder Aussetzungsrecht, Recht der Aufrechnung und Rücktritt des Auftraggebers ist ausgeschlossen.
20.3 DANTECO INDUSTRIES kann Bedingungen jeglicher Art zu den Berechtigungen (möglicherweise) die durch DANTECO INDUSTRIES gegeben werden, befestigen.
20.4 Der Kunde wird DANTECO INDUSTRIES jegliche notwendige oder gewünschte Mithilfe leisten, um eine angemessene Gelegenheit zu bieten, damit DANTECO INDUSTRIES seinen Verpflichtungen ordnungsgemäß nachkommen kann.
20.5 Falls der Text der Vereinbarung oder der allgemeinen Bedingungen in einer anderen Sprache als der niederländischen Sprache geschrieben ist und weicht von der niederländischen Text ab, dann der niederländische Text maßgebend.

Artikel 21 – anwendbares Recht
Diese Bedingungen sowie alle Vereinbarungen und alle Waren und / oder Dienstleistungen durch DANTECO INDUSTRIES geliefert, unterliegen dem niederländischen Recht. Anwendbarkeit des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG) wird ausdrücklich ausgeschlossen.

Artikel 22 – Streitigkeiten
Alle Streitigkeiten, die zwischen den Parteien im Zusammenhang mit Waren und / oder Dienstleistungen durch DANTECO INDUSTRIES geliefert entstehen, sollten durch ein Schiedsgericht in Rotterdam nach den Schiedsregeln der Stiftung Stichting Transport und Maritime Arbitration Rotterdam Amsterdam (TAMARA) abgerechnet werden. Dies betrifft sowohl Ansprüche aus dieser Vereinbarung und aus dem Gesetz.

TEIL II: zusätzliche Bestimmungen über Vermietung

Artikel 23 – Allgemeine
Die in diesem Teil enthaltenen Bestimmungen gelten nur für Vereinbarungen für die Vermietung von Waren durch DANTECO INDUSTRIES und gelten zusammen mit den Bestimmungen von Teil I dieser Allgemeinen Bedingungen. In diesem Teil wird die Vereinbarung als “Mietvertrag”, der Client als “Mieter” und die Waren als “Mietobjekt” bezeichnet werden.

Artikel 24 – Miete
24.1 Die von den Parteien vereinbarte Miete wird ein Nettomiete sein. Alle zusätzlichen Kosten, Gebühren, Abgaben, Steuern in der Sache oder im Zusammenhang mit dem Mietertrag und / oder der Mietobjekt (einschließlich, ohne Einschränkung, Gemeindesteuer, Verwaltungsgebühren und Lagerkosten) und deren Erhöhungen gehen vollständig zu Lasten des Mieters. DANTECO INDUSTRIES ist berechtigt, sie ganz auf den Mieter in der ersten Rechnung oder zu einem anderen Zeitpunkt zu berechnen.
24.2 Darüber alle Kosten im Zusammenhang mit Verkehr, Beladen, Entladen, (De-) Montage, Betrieb, Wartung, Tests, Hilfs-, Konsum-Artikel (einschließlich Kühlmittel, Schmiermittel und Kraftstoff), sowie die Kosten im Hinblick auf die Wiederherstellung der Mietobkjet in seinen ursprünglichen Zustand gehen zu Lasten des Mieters.
24.3 Schäden und Verluste des Mietobjekts gehen zu Lasten und auf Gefahr des Mieters, der in diesem Fall die Kosten für die Reparatur oder den Ersatz, außer im Fall von Vorsatz oder bewusste Fahrlässigkeit auf Seiten der DANTECO INDUSTRIES selbst tragen muss.
24.4 Die Miete wird pro Kalendertag berechnet werden, unter Berücksichtigung, dass ein Teil eines Kalendertages und auch den Tag der Lieferung und den Tag, wenn die Waren zurückgegeben sind, werden jeweils als ein ganzer Tag betrachtet. Die Miete muss mindestens drei Monate betragen werden (auch wenn die Vertragslaufzeit kürzer wäre).
24.5 Werden Waren auf der Grundlage der so genannten Laufzeiten vermietet, so wird die Miete aus maximal 40 Betriebsstunden pro Woche bestehen. Für jede zusätzliche Betriebsstunde, eine Gebühr wird in Übereinstimmung mit den Standardsätzen von DANTECO INDUSTRIES genutzt, bezahlt werden.
24.6 Die Miete zur Gänze und für die gesamte Vertragslaufzeit geschuldet ist, auch wenn der Mieter nicht oder nicht in der Lage, den Mietobjekt zu nutzen war (z. B. als Folge von Schäden, Mangel, Verlust, Verspätung in Verkehr, Beladen, Entladen, höherer Gewalt oder aus anderen Gründen).
24.7 Mit Beachtung der in Artikel 5 festgelegten Bestimmungen, DANTECO INDUSTRIES ist immer berechtigt, periodische Rechnungen oder Zwischenrechnungen zu senden und auch die Miete jährlich zu überprüfen.
24.8 Der Mieter ist verpflichtet, DANTECO INDUSTRIES mit der gebotenen Sicherheiten für die Erfüllung der Verpflichtungen des Mieters aus dem Mietvertrag zu besorgen.

Artikel 25 – Berichte / Mietdauer
25.1 Wenn der Mietobjekt von DANTECO INDUSTRIES geliefert (“on hire”) und wieder empfangen (“off hire”) wird, ein Statusbericht des Mietgobjektes wird von oder im Auftrag von DANTECO INDUSTRIES (Lieferung und Rück Bericht) erstellt. Die damit verbundenen Kosten werden vollständig zu Lasten des Mieters gehen.
25.3 Der Statusbericht in Übereinstimmung mit Artikel 25.1 erstellt, wird als vollständige und schlüssige Beweise für den Zustand des Mietobjektes dienen.
25.4 Wenn kein Lieferbericht gibt / nicht erstellt wurde, aber der Mieter die Lieferung dennoch wünscht oder die Lieferung nicht verhindet, das Mietobjekt wird als in einem guten Zustand und in Übereinstimmung mit der Vereinbarung geliefert, betrachet.
25.5 Wenn keine Rückkehr Bericht erstellt wird, wird das Mietobjekt als in dem Zustand von DANTECO INDUSTRIES festgelegt zu dem Zeitpunkt wenn es zurück empfangen wurde, betrachtet.
25.6 Das Mietobjekt wird bei der Veräußerung des Mieters sein und der Mietfrist beginnt, sobald der Überprüfung des Lieferberichts abgeschlossen ist. Außer in dem Fall, dass eine Situation, wie in Artikel 30.3 beschrieben, sich ereignet, der Mitdauert endet, sobald die Überprüfung für die Rück Bericht abgeschlossen ist.
25.7 Sofern nicht etwas anderes ausdrücklich schriftlich vereinbart, so hat der Mietdauer mindestens drei Monate.

Artikel 26 – Prüfung
26.1 Der Mieter ist berechtigt, das Mietobjekt vor Auslieferung von eine entsprechende Agentur geprüft zu haben und auch, wenn es bei DANTECO INDUSTRIES wieder empfangen wird. Die hiermit gesamte verbundenen Kosten gehen zu Lasten des Mieters. Der Mieter wird DANTECO INDUSTRIES über die Ergebnisse und Schlussfolgerungen der Prüfung vor der Auslieferung und auch, wenn die Eigenschaft zurückgegeben ist, informieren.
26.2 Vorbehaltlich etwaiger Bemerkungen in den Prüfungsbericht, das Mietobjekt gilt als in einem guten Zustand und in Übereinstimmung mit der Vereinbarung geliefert, falls der Mieter von dem Recht in Absatz 1 dieses Artikels keinen Gebrauch macht, oder der Mieter DANTECO INDUSTRIES über die Schlussfolgerungen und Ergebnisse der durchgeführte Prüfung vor der Lieferung nicht informiert oder falls der Mieter der Lieferung wünscht oder diese Lieferung nicht verhindet, unabhängig von dem Abschluss und der Ergebnisse der Prüfung.
26.3 Das Mietobjekt muss alle 2,5 Jahre von einem zertifizierten Depot geprüft werden. Muss ein solche Prüfung während der Mietzeit durchgeführt werden, muss der Mieter DANTECO INDUSTRIES über eine solche Situation im Voraus beraten und der Prüfung auf eigene Kosten und Risiko von einem zertifizierten Depot, zuvor von DANTECO INDUSTRIES bezeichnet, durchführen.

Artikel 27 – Verwendung
27.1 Während der Vertragslaufzeit das Mietobjekt wird auf Kosten, Risiko und Verantwortung des Mieters sein. Der Mieter haftet für alle Schäden und Mängel in diesem Zeitraum an den Mietobjekt verursacht (außer für eine Wertminderung wegen ” natürliche Abnutzung “), und auch für alle Schäden in diesem Zeitraum bei den Mietobjekt oder an den Metobjekt verursacht gemäß dieser Vereinbarung. Reparatur, Wiederherstellung und / oder Ersatz können nur von oder mit Genehmigung und in Übereinstimmung mit den Anweisungen des DANTECO INDUSTRIES durchgeführt werden.
27.2 Während der Vertragslaufzeit der Mieter soll den Mietobjekt in einem guten Zustand erhalten (insofern als keine Unterhaltspflichten für DANTECO INDUSTRIES ausdrücklich und schriftlich vereinbart wurden) und soll das Mietobjekt nur für ihrem Zweck und mit der tatsächlichen Eignung und in Übereinstimmung mit den Regeln, Vorschriften und Empfehlungen der zuständigen Behörden und DANTECO INDUSTRIES verwenden. Im Falle eine Beschädigung, der Mieter soll diese auf eigene Kosten mit Genehmigung und in Übereinstimmung mit den Anweisungen von DANTECO INDUSTRIES reparieren.
27.3 Der Mieter soll die Regeln und Anweisungen mit Bezug auf die Nutzung des Mietobjektes von DANTECO INDUSTRIES festgelegt, einhalten. Während der Mietzeit DANTECO INDUSTRIES kann auch neue Regeln festlegen oder die Regelen in Zusammenhang mit der Nutzung des Mietobjektes (weiter) ändern.
27.4 Der Mieter ist verpflichtet, die internationale Übereinkommen über sichere Container (CSC) in jeder Hinsicht einzuhalten. Der Mieter soll die Verpflichtungen der Eigentümer des Mietobjektes im Zusammenhang mit der Überprüfung und Wartung des Mietobjektes erfüllen. Falls die Vertragslaufzeit mehr als 30 Monate umfasst, soll der Mieter Beweis auf DANTECO INDUSTRIES erste Anforderung, dass das Mietobjekt geprüft wurde und dass es den geltenden Anforderungen des CSC einhaltet, vorlegen. Der Mieter gewährleistet, dass eine solche Überprüfung in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des CSC durchgeführt wurde. Bei der Anwendung der “CSC Sicherheits-Zulassungsschild” in Übereinstimmung mit dem CSC der Mieter soll nur die “CSC Sicherheits-Zulassungsschild ” von DANTECO INDUSTRIES geliefert und auch nur DANTECO INDUSTRIES Logos verwenden.
27.5 Der Mieter haftet für alle nachteiligen Folgen der Nichteinhaltung der Bestimmungen in Artikel 27.2, 27.3 und 27.4 .
27.6 DANTECO INDUSTRIES ist berechtigt, seine Verpflichtungen auszusetzen und / oder den Mietvertrag und alle anderen Vereinbarungen mit dem Mieter zu kündigen, wenn sie der Ansicht ist, dass das Mietobjekt vernachlässigt ist oder ungeschickt, unberechtigt, unerlaubterweise verwendet ist oder nicht entsprechend der Vereinbarung und diesen Allgemeinen Bedingungen verwendet ist. Im Falle einer solchen Aussetzung oder Beendigung von DANTECO INDUSTRIES, ist der Mieter verpflichtet, das Mietobjekt zu DANTECO INDUSTRIES auf DANTECO INDUSTRIES erste Anforderung zurückzugeben und auch alle dadurch entstehenden Schäden zu DANTECO INDUSTRIES zu ersetzen. Auf jeden Fall, muss der Mieter die noch nicht fälligen im Zeitpunkt der Kündigung Mietteilbeträge begleichen und alle Mietteilbeträge der fällig geworden wären ob DANTECO INDUSTRIES den Vertrag nicht gekündigt hätte.
27.7 Der Mieter darf keine Änderungen an oder auf den Mietobjekt ohne vorherige schriftliche Genehmigung von DANTECO INDUSTRIES vornehmen.
27.8 (De-) Montage des Mietobjektes kann nur mit Genehmigung von DANTECO INDUSTRIES betroffen sein.
27.9 Der Mieter gewährleistet, dass das Mietobjekt nicht in irgendeiner Weise in Zusammenhang mit jedem beweglichen oder unbeweglichen Vermögens ist, in der Weise dafür zu sorgen, dass die Vermischung (“natrekking”), Verbindung (“vermenging”) oder Verarbeitung (“zaaksvorming”) verhütet wird damit die Mietobjekt durch die oben genannten Mittels nicht eine andere Sache wird.
27.10 DANTECO INDUSTRIES ist immer berechtigt den Mietobjekt zu überprüfen oder durch andere zu überprüfen. Zu diesem Zweck, DANTECO INDUSTRIES ist ermächtigt (anderen in Namen von DANTECO INDUSTRIES ), alle Örtlichkeiten zu betreten. Der Mieter wird jegliche Mithilfe für diese Überprüfung zu betreten, leisten.
27.11 Der Mieter wird, sowohl im Hinblick auf die Erhaltung und Nutzung des Mietobjektes und mit Blick auf die Interessen der Parteien und Dritten, alle Sicherheitsbestimmungen, Verschlüsse, Präventivmaßnahmen, Genehmigungen usw., über oder notwendig für den Gebrauch des Mietobjektes einhalten. Die damit verbundenen Kosten werden vollständig zu Lasten des Mieters gehen.
27.12 Das Eigentum an dem Mietobjekt liegt in DANTECO INDUSTRIES oder in einem Dritten, der das Recht zur Nutzung des Mietobjektes zu DANTECO INDUSTRIES gewährt hat. Das Mieter erkennt die Eigentum von DANTECO INDUSTRIES oder den Dritten an. Falls DANTECO INDUSTRIES das Nutzungsrecht verliert und falls Dritte Ansprüche auf den Mietobjekt erheben sollten, wird der Mietvertrag von Rechts unverzüglich beenden.
27.13 Wenn und soweit der Mieter seinen Verpflichtungen zu DANTECO INDUSTRIES ordnungsgemäß nachkommt, kann er, ausschließlich im Rahmen seiner normalen Geschäftstätigkeit, das Mietobjekt untervermieten, sofern er DANTECO INDUSTRIES im Voraus schriftlich darüber informiert und DANTECO INDUSTRIES keine Einwände dagegen erhoben hat. Jede Untervermietung durch den Mieter voll und ganz seinem Risiko unterstellt und seinen Verpflichtungen und Verantwortlichkeiten in Bezug auf DANTECO INDUSTRIES und Dritte unberührt lässt.
27.14 Mit Einhaltung der Bestimmungen in Artikel 27.13 der Mieter ist verpflichtet im Falle der Untervermietung, die folgenden Bedingungen zu beachten:
– Die Laufzeit der Untervermietung darf nie länger als die Vertragslaufzeit, die mit DANTECO INDUSTRIES vereinbart wurde, sein;
– Der Mieter ist verpflichtet, jedem Untermieter zu informieren, dass der Mieter das Nutzungsrecht an den Mietbjekt aufgrund eines Mietvertrages mit DANTECO INDUSTRIES hat und dass das Eigentum an den Mietobjekt zu DANTECO INDUSTRIES oder gegebenenfalls zu einer dritten Partei gehört;
– Der Mieter ist verpflichtet, in der Untermietvertrag einzuschließen, dass der Untermieter das Eigentum an den Mietobjekt zu DANTECO INDUSTRIES oder zu einem Dritten annerkant und dass der Untermietvertrag als sofort von Rechts aufgelöst gilt, falls der Untervermieter das Recht zur Nutzung ders Untermietbjektes verliert.
– Der Mieter garantiert, dass DANTECO INDUSTRIES Eigentum an den Mietbjekt wird von allen eingehalten;
– Der Mieter wird bei dem Untermieter die ordnungsgemäße Versicherungspflicht auferlegen;
– Der Mieter garantiert, dass der Untermieter alle geltenden Gesetze und Vorschriften beachten wird und dafür DANTECO INDUSTRIE von jeglichen Ansprüchen dieser Art freistellen wird
– In der Untervermietungvertrag soll der Mieter weitere Untervermietung untersagen;
– Der Mieter garantiert, dass der Untermieter das Mietonjekt sofort an DANTECO INDUSTRIES zurückgeben wird, sobald der Mietvertrag zwischen dem Mieter und DANTECO INDUSTRIES aufgelöst ist;
– Der Mieter garantiert, dass der Untermieter den Mietvertrag und alle Bestimmungen zwischen dem Mieter und DANTECO INDUSTRIES einhalten wird, als ob er eine Partei dieser Mietvertrag selbst war;
– Der Mieter ist verpflichtet, eine Sicherungsrecht an die Miete unter der Untervermietung zugunsten von DANTECO INDUSTRIES bei der ersten Anforderung zu erstellen.
27.15 Wenn Dritte, Rechte an den Mietobjekt auszuüben wünschen oder Maßnahmen zu diesem Zweck zu ergreifen wünschen, der Mieter muss DANTECO INDUSTRIES sofort schriftlich über diese informieren und muss Dritten über DANTECO INDUSTRIES Eigentum informieren. Falls, außer im Falle der Untervermietung in Übereinstimmung mit den Bedingungen wie in Artikel 27.13 und 27.14 beschrieben, das Mietobjekt nicht der Kontrolle des Mieters wegen des Verhaltens der Gegenseite entgleitet, der Mieter soll DANTECO INDUSTRIES davon innerhalb von 24 Stunden informieren und die notwendigen Maßnahmen dagegen ergrefien. Für den Schutz ihrer Rechte, DANTECO INDUSTRIES ist in der Lage, alle notwendig Maßnahmen zu ergreifen –die von ihr als notwendig erachteten – im Namen des Mieters. Die Kosten dieser Maßnahmen gehen zu Lasten des Mieters und müssen zu DANTECO INDUSTRIES auf erste Anforderung gezahlt werden.

Artikel 28 – Wartung, Reparatur, Ersatz, Mitteilung
28.1 DANTECO INDUSTRIES unterliegt ausschließlich diesen Unterhaltsverpflichtungen, die sich ausdrücklich schriftlich gegenüber dem Mieter zur Einhaltung verpflichtet hat. Für den Rest, werden alle notwendigen und / oder gewünschten Wartungen bei und zu Lasten des Mieters und mit der Einhaltung der DANTECO INDUSTRIES eventuelle Weisungen durchgeführt, beginnend mit der Lieferung des Mietobjektes bis DANTECO INDUSTRIES das geliefert Mietobjekt zurückbekommt.
28.2 Der Mieter soll alle Pannen, Mängel und Schäden und den Verlust (einschließlich Unterschlagung) des Mietobjektes unmittelbar an DANTECO INDUSTRIES, mit einer schriftlicher Mitteilung der Besonderheitem, melden. Danach der Mieter muss alle folgenden Anweisungen von DANTECO INDUSTRIES einhalten. Falls der Mieter den Bericht mündlich erstattet, ist er verpflichtet, dies unmittelbar in schriftlicher Form zu bestätigen.
28.3 Wenn als Folge der Beschädigung das Mietobjekt aufgegeben oder entfern ist oder aufgegeben oder entfernt werden muss, oder lokal als Wrack verlassen ist oder anderweitig, alle Verpflichtungen und die damit verbundenen Kosten gehen zu Lasten des Mieters. In diesem Fall ist der Mieter verpflichtet, auf seine Kosten, DANTECO INDUSTRIES mit dem Eigentum an einem vergleichbaren Objekt, das in einem vergleichbaren Zustand ist, auszusetzen.

Artikel 29 – Versicherung, Entschädigung
Der Mieter soll DANTECO INDUSTRIES gegen alle Ansprüche Dritter (einschließlich, ohne Einschränkung e§ 31 des niederländischen Straßenverkehrsgesetzes gemäß) in Bezug auf Schäden verursacht durch oder im Zusammenhang mit dem Mietobjekt und / oder mit der darin verladenden Materien und / oder auf Schäden verursacht durch DANTECO INDUSTRIES, seine Mitarbeiter und / oder die Personen, die das Mietobjekt sonst verwenden, entschädigen, außer im Fall von Vorsatz oder bewusste Fahrlässigkeit von DANTECO INDUSTRIES. Der Mieter soll auch DANTECO INDUSTRIES alle gegen sie verhängte Geldbußen und dergleichen entschädigen, die wegen einer Verletzung des Gesetzes oder andere Vorschriften durch den Mieter, Mitarbeiter und / oder die Personen, die das Metobjekt sonst verwenden und / oder anderen betroffenen Personen entstanden sind.

Artikel 30 – Rückkehr
30.1 Am Ende der Mietzeit ist der Mieter verpflichtet, das Mietobjekt an DANTECO INDUSTRIES am vereinbarten Ort oder an das von DANTECO INDUSTRIES benannten Depot, sauber und in der gleichen guten Zustand wie zum Zeitpunkt der Ablieferung zurückzugeben, unter Berücksichtigung der normalen Abnutzung aufgrund des Alters. All dies unter Einhaltung der Art. 25.
30.2 Alle, die von oder im Auftrag der Mieter auf oder an dem Mietobjekt angewendet wurden, werden DANTECO INDUSTRIES Eigentum sein an der Zeit, wenn das Mietobjekt zurückgenommen ist, vorbehaltlich seines Rechts, das Mietobjekt auf Kosten des Mieters zu entfernen (anderer Personen das Mietobjekt zu entfernen).
30.3 Der Mieter haftet für und soll bei der ersten Anfrage von DANTECO INDUSTRIES die Schäden ersetzen, die entstanden sind, weil der Mieter den Mietobjekt in einem verschlechtertem Zustand als der Zustand des Mietobjektes zum Zeitpunkt der Lieferung, unter Berücksichtigung eines normalen Verschleißes, zurückgewährt hat. Sollte eine Reparatur erforderlich sein, verlängert sich die Mietfrist um die Dauer der Nachbesserungsarbeiten und wird der Mieter verpflichtet sein, die Rückbaukosten aufzuerlegen. Während diesen Arbeit durchgeführt wird, läuft der Mietdauer weiter, so dass für diesen Zeitraum die Miete gezahlt werden muss. Außerdem die Mieter haftet für alle Reinigungskosten, wenn das Mietobjekt nicht ganz sauber zurückgegeben ist.
30.4 Wenn DANTECO INDUSTRIES Schaden erwächst, haftet der Mieter für Verlust oder Zerstörung der Schlösser, Schlüssel, Eintragungsbescheinigungen oder andere Unterlagen und entsprechende Handelsverluste und andere Verluste.

Artikel 31 – Verkehr
Verkehr des Mietobjektes – vor, während als auch nach der Verwendung von Mieter im Rahmen der Vereinbarung-erfolgt vollständig auf Kosten und Gefahr des Mieters. Der Mieter sorgt auf eigene Kosten für eine ausreichende Transportversicherung.

Artikel 32 – Ende des Mietvertrages
32.1 Ein Mietvertrag ohne eine Regelung für Kündigung wird von Gesetz am Ende der vereinbarten Vertragslaufzeit beenden.
32.2 Ein Mietvertrag mit einer Regelung für Kündigung endet durch Kündigung von eine der beiden Parteien, mit Einhaltung der vereinbarten Kündigungsfrist. Wenn keine Kündigungsfrist schriftlich vereinbart wurde, aber gibt es eine Regelung für Kündigung, die Kündigungsfrist beträgt 30 Tage.
32.3 Wenn eine Grundmietzeit vereinbart ist und keine Kündigung erfolgt (nicht rechtzeitig, am Ende der Mietvertragslaufzeit), wird der Mietvertrag von Rechts (jedes Mal) für denselben Zeitraum wie die Anlaufzeit verlängert.
32.4 Die Kündigung des Mietvertrages muss immer per Einschreiben mit Rückschein oder durch einen Gerichtsvollzieher übermittelt werden.

TEIL III: zusätzliche Verkaufsbedingungen

Artikel 33 – Allgemeine
Die in diesem Teil enthaltenen Bestimmungen gelten nur für Vereinbarungen in Bezug auf den Verkauf von Waren durch DANTECO INDUSTRIES, und gelten zusammen mit den Bestimmungen von Teil I dieser allgemeinen Bedingungen. In diesem Teil wird die Vereinbarung als “Kaufvertrag”, der Kunde als “Käufer” und die Waren als “verkaufte Immobilien” bezeichnet werden.

Artikel 34 – Zustand
Der Käufer muss alle Zeichen, Nummern und andere Kennungen und Bezeichnungen der bisherigen Eigentümer / Benutzer von der verkaufte Immobilie entfernen. Wenn DANTECO INDUSTRIES die Entfernung übernimmt, sind die Kosten dafür ganz zu Lasten des Käufers.
Article 35 – retention of title
35.1 Auch nach Bereitstellung und/ oder nach Lieferung an den Käufer, wird die verkaufte Immobilien noch Eigentum von DANTECO INDUSTRIES bleiben, solange der Käufer nicht vollständig seinen Verpflichtungen aus dem Kaufvertrag oder aus einem anderen Grund erfüllen hat (einschließlich, ohne Einschränkung, die Bezahlung möglicher Forderungen für Mangel auf Seiten des Käufers). Vorstehendes gilt uneingeschränkt in dem Falle der Verarbeitung, Behandlung oder Montage des verkauften Eigentum.
35.2 Während der Zeit, dass die verkaufte Immobilie noch Eigentum von DANTECO INDUSTRIES ist, wird der Käufer die verkaufte Immobilie in Name von DANTECO INDUSTRIES verwahren und ist der Käufer verpflichtet, die verkauften Immobilien, die unter Eigentumsvorbehalt geliefert wurden, sorgfältig und als erkennbares Eigentum von DANTECO INDUSTRIES auseinander zu verwahren.
35.3 Während der Zeit, dass die verkaufte Immobilie noch Eigentum von DANTECO INDUSTRIES ist, in dem Fall, dass Dritte Rechte an der verkauften Immobilie auszuüben wünschen oder Maßnahmen zu diesem Zweck zu ergreifen wünschen, der Käufer soll DANTECO INDUSTRIES sofort schriftlich über diese informieren und muss Dritten über DANTECO INDUSTRIES Eigentum sofort informieren. Wenn die verkaufte Immobilie nicht der Kontrolle des Mieters wegen des Verhaltens der Gegenseite entgleitet, der Käufer soll DANTECO INDUSTRIES davon innerhalb von 24 Stunden informieren und die notwendigen Maßnahmen dagegen ergrefien. Für den Schutz ihrer Rechte, DANTECO INDUSTRIES ist in der Lage, alle notwendig Maßnahmen zu ergreifen –die von ihr als notwendig erachteten – im Namen des Mieters. Die Kosten dieser Maßnahmen gehen zu Lasten des Mieters und müssen zu DANTECO INDUSTRIES auf erste Anforderung gezahlt werden.
35.4 Wenn trotz der oben genanntenVoraussetzungen, verliert DANTECO INDUSTRIES sein Eigentum, der Käufer soll uneingeschränkt mit der Schaffung eines Sicherungsrechts über die verkauften Immobilien zugunsten von DANTECO INDUSTRIES zusammenarbeiten. Darüber hinaus soll der Käufer zur Sicherung der Forderungen und Rechte von DANTECO INDUSTRIES in vollem Umfang zusammenarbeiten und alle damit verbundenen Kosten zu Lasten des Käufers gehen.
35.5 Vorbehaltlich der Bestimmungen in Artikel 15, wenn der Käufer jede seiner Zahlungsverpflichtungen in Bezug auf DANTECO INDUSTRIES nicht erfüllt oder DANTECO INDUSTRIES berechtigten Grund zur Sorge hat, dass er diese Verpflichtungen nicht erfüllen wird, ist der DANTECO INDUSTRIES berechtigt, die unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren zurückzunehmen, ohne vorherige Benachrichtigung des Käufers, unbeschadet DANTECO INDUSTRIES weitergehender Schadensersatzansprüche und ohne jeden Betrag, der dafür von den Käufer bezahlt wurde, bis zu diesem Zeitpunkt, zurückzuzahlen.
35.6 Trotz aller Eigentumsvorbehalt für DANTECO INDUSTRIES, gehen alle Risiken und Verantwortung für die verkaufte Immobilie zum Zeitpunkt der Lieferung durch DANTECO INDUSTRIES auf den Käufer über. Der Käufer stellt DANTECO INDUSTRIES von allen Ansprüchen Dritter frei.

Artikel 36 – (Weiter-) Verkauf, Vermietung etc.
36.1 Sofern die verkaufte Immobilie ihre Eigenschaft ist, darf der Käufer der verkaufte Immobileie nicht wieder verkaufen, belasten oder vermieten, und seine Verwendung als Leihgabe übergeben oder auf andere Weise (nachfolgend gemeinsam: “Weiterverkauf” genannt) ohne die ausdrückliche schriftliche Erlaubnis für diesem Zweck von DANTECO INDUSTRIES.
36.2 Mit Einhaltung von Artikel 36.1 der Käufer soll den potentiellen Käufer ausdrücklich auf einer möglichen Eigentumsvorbehalt hinzuweisen. DANTECO INDUSTRIES kann der Weiterverkauf mit Bedingungen verbinden. Zugunsten von DANTECO INDUSTRIES der Käufer soll Sicherheitsinteressen aller Forderungen bestellen, die der Käufer gegen einen Dritten dadurch erwirbt, dritte Person an die der Käufer die Ware weiterverkauft, vermietet, verliehen oder auf sonstige Weise übergeben hat, oder zu deren Gunsten der Käufer die verkaufte Immobilie belstatet hat.

Artikel 37 – Verkehr
Verkehr der verkauften Immobilien erfolgt auf Kosten und Gefahr des Käufers. Der Käufer sorgt für eine ausreichende Transportversicherung auf seine Kosten. Verfügbarkeit gilt als Lieferung an den Käufer.

Danteco Industries BV – 2013